Home

Newsroom

Bauen, Architektur, Wohnen, Design

Für Journalisten und die Online-Community

Geiger
Eine Cafeteria der Universität Ulm wurde im Zuge ihrer Sanierung mit automatisierten May-Sonnenschirmen ausgestattet. Angetrieben werden sie von Rohrmotoren des Herstellers GEIGER (Bild: GEIGER Antriebstechnik).
Eine Cafeteria der Universität Ulm wurde im Zuge ihrer Sanierung mit automatisierten May-Sonnenschirmen ausgestattet. Angetrieben werden sie von Rohrmotoren des Herstellers GEIGER (Bild: GEIGER Antriebstechnik).

Automatisierte Sonnenschirme für die Gastronomie

Außengastronomie ohne textilen Sonnenschutz? Kaum denkbar. So schützen zum Beispiel stabile Großschirme vor direkter Sonne oder leichtem Regen, sorgen für ein gemütliches Ambiente und geben offenen Flächen Struktur. Besonders komfortabel sind die schweren Schirme, wenn sie sich mit Motorkraft öffnen und schließen lassen. Daher wurde eine Cafeteria der Universität Ulm im Zuge ihrer Sanierung mit automatisierten May-Sonnenschirmen ausgestattet. Angetrieben werden sie von Rohrmotoren des Herstellers GEIGER.

Durchschnittlich 10.000 Studentinnen und Studenten sind an der Ulmer Universität pro Semester eingeschrieben. Das zuständige Studierendenwerk Ulm bietet ihnen neben Beratung und Betreuung auch ein breites gastronomisches Angebot. Eins davon ist die Cafeteria SouthSide gegenüber der Mensa. Dort sind tagsüber auch außerhalb der Mensa-Öffnungszeiten frisch zubereitete kleine Gerichte, Snacks und Kaffeespezialitäten erhältlich. Das Café besitzt eine der wenigen Außenterrassen auf dem Gelände. Diese liegt an der südlichen Gebäudeseite des Studierendenwerks und eröffnet einen weiten Blick über den Botanischen Garten ins Grüne. Entsprechend beliebt und frequentiert sind die Sitzbänke auf der langgestreckten Fläche.

Speziell abgestimmte Antriebe

Für einen angenehmen Aufenthalt auch bei heißem Wetter sorgen acht quadratische SCHATTELLO Gastronomie-Schirme von May. Die 5×5 m messenden Mittelmastschirme stehen in Reihen nebeneinander und beschatten mit einer Fläche von insgesamt 200 m2 einen Großteil der Terrasse. Mit einem Schirmgestänge aus stranggepressten pulverbeschichteten Aluminiumprofilen bietet der SCHATTELLO eine hohe Windsicherheit.

Im Inneren jedes Sonnenschirms befindet sich ein qualitativ hochwertiger und außerordentlich zuverlässiger GEIGER-Rohrmotor. Die Stromversorgung erfolgt über unterirdisch verlegte Kabel, die direkt aus dem Boden in den Mast laufen. Der elektrische Antrieb SOLIDline Parasol wurde von GEIGER speziell auf diese Sonnenschirme abgestimmt und steht aufrecht im Schirmmast. Mit 134 Umdrehungen pro Minute und einer Kraft von 5 Nm treibt er eine Spindel an, die das Gestänge über einen Läufer nach außen drückt oder wieder einfahren lässt. So wird ein besonders schnelles und unkompliziertes Öffnen und Schließen der Schirme gewährleistet. An den Endpunkten sorgt eine Drehmomentabschaltung für sanftes Stoppen.

Die Bedienung erfolgt bequem per Handsender über Funk. Zusätzlich integrierte Funktionen bieten eine hohe Sicherheit, sowohl für die Mitarbeiter und Besucher der Cafeteria als auch für die Schirme selbst. So verhindert eine 3-Sekunden-Tastensperre am Handsender ein versehentliches Betätigen des Motors. Ein Windwächter gibt bei zu starken Windböen das Signal, die Schirme zu schließen. In den Schirmen ist außerdem ein Getriebe verbaut, mit dessen Hilfe der Schließmechanismus bei einem Notfall auch von Hand bedient werden kann.

Die Kombination aus hochwertigem Sonnenschirm, verlässlichem Antrieb und komfortablen Bedienmöglichkeiten ist für das Studentencafé optimal: Auch im täglichen Dauereinsatz und bei Hochbetrieb können sich die Cafébetreiber auf ihren textilen Sonnenschutz verlassen.

Weitere Informationen: www.geiger.de