Home

Newsroom

Bauen, Architektur, Wohnen, Design

Für Journalisten und die Online-Community

HI-MACS
Das spektakuläre Londoner Penthouse wurde von Paul Lower und Malcolm Crayton mit dem Mineralwerkstoffs HI-MACS® in ein lichtdurchflutetes Heim verwandelt (Bilder: © Bruce Hemming Photography)
Das spektakuläre Londoner Penthouse wurde von Paul Lower und Malcolm Crayton mit dem Mineralwerkstoffs HI-MACS® in ein lichtdurchflutetes Heim verwandelt (Bilder: © Bruce Hemming Photography)

Londoner Penthouse mit HI-MACS® im Mittelpunkt

Dieses spektakulär gelegene Londoner Penthouse mit Blick auf die Tower Bridge und die Themse verlangte nach einer ebenso eindrucksvollen Renovierung. Die Architekten Paul Lower und Malcolm Crayton von FORMstudio begeisterten mit ihrem Entwurf, der den zweigeschossigen Raum in ein lichtdurchflutetes, offenes Heim verwandelt hat. Durch den Einsatz des außergewöhnlichen Mineralwerkstoffs HI-MACS® im Farbton Alpine White wurde die Ruhe und Entspanntheit in den offenen Küchenbereich und das Badezimmer übertragen.

Die Architekten haben dieses 240 Quadratmeter große Penthouse grundlegend umgestaltet und im oberen Stockwerk einen großzügigen, offenen Wohnraum geschaffen. Vom Eingang aus zieht der unmittelbare Blick auf den Fluss in der Ferne den Besucher nach vorne in einen Raum mit doppelter Deckenhöhe, von dem aus eine elegant und detailliert gestaltete Treppe hinauf in den großzügigen, offen gestalteten Küchen-, Ess- und Wohnbereich führt.

Die fast fünf Meter lange, weiße Kücheninsel aus HI-MACS® mit einer riesigen, abge­hängten Dunstabzugshaube aus Edelstahl gliedert und definiert die Raumlandschaft und unterstreicht die dramatische Größe und optische Stimmigkeit des Raumes. Die außerge­wöhnliche Kochinsel erscheint wie aus einem Stück gefertigt, was durch die nahtlose Verarbeitung möglich wird, die dieser Mineralwerkstoff zulässt. Die integrierte HI-MACS®-Doppelspüle ist ebenfalls fugenlos mit der Arbeitsplatte verbunden und gewährleistet so ein keim- und schmutzfreies, widerstandsfähiges Umfeld – eine absolute Notwendigkeit in Bereichen, in denen Lebensmittel zubereitet werden. Gleichzeitig zieht sich die Arbeits­platte an den Seiten der Kochinsel nach unten, um ein zusammenhängendes Erscheinungsbild zu erzie­len.

Auf der unteren Ebene befindet sich ein wunderschönes, zum Fluss hin ausgerichtetes Hauptschlafzimmer mit einem bereits vorhandenen, vom Boden bis zur Decke verglasten Erkerfenster, das über das Wasser auskragt, um den Canaletto-ähnlichen Panoramablick zu nutzen. Das angrenzende Badezimmer verfügt über einen durchgehenden Waschtisch mit eingelassenen Waschbecken der Serie Blend des niederländischen Designlabels Not Only White, die alle im superhygienischen Mineralwerkstoff HI-MACS® ausgeführt sind. Es ist das perfekte Material für den Einsatz in Badezimmern, da es einheitliche Oberflächen mit glatter und warmer Haptik ermöglicht. Der monolithische Sitz in der Dusche besteht ebenfalls aus HI-MACS® – da das Material völlig porenfrei ist, eignet es sich ideal für Dusch- und Nassraumbereiche. Eine maßgefertigte HI-MACS®-Badewanne vervollständigt diese wohltuende Umgebung.

FORMstudio ist es gelungen, die signifikante Wertentwicklung hinsichtlich der Differenz zwischen einer Wohnung mit einer „High-End“-Ausstattung aus den 1990er Jahren und einem architektonisch maßgeschneiderten Apartment zu bestimmen – dieses beeindruckende Penthouse reagiert perfekt auf die hohen Standards, die am oberen Ende des aktuellen Marktes erwartet werden.

Mehr News zu HI-MACS® finden Sie hier.

Weitere Informationen zum Solid Surface Material finden Sie unter www.himacs.eu.